99 things in 2016 – 3. quarter

Und auf einmal war es still hier.

Prag, Schulstart, Stress, Paris.

So hat inetwa das letzte Monat ausgesehen. Vor drei Wochen ging mein letztes Schuljahr los. Und um ehrlich zu sein, reicht es mir jetzt schon wieder.

Die letzten Monate waren an sich richtig toll. Das Schuljahr ging zu Ende – auch wenn das Zeugnis dieses Jahr nicht mehr ganz so schön aussah – und gleich in der ersten Ferienwoche habe ich mein Praktikum begonnen.

Ich hatte ein wenig Panik davor, weil meine bisherigen Arbeitserfahrungen nicht all zu toll waren. Aber die vier Wochen haben richtig Spaß gemacht und ich hatte kein einziges Mal das Gefühl nur die “kleine, blöde Praktikantin” zu sein. Und ich glaube, ich habe jetzt wirklich eine Richtung gefunden, die mir nach meiner Matura Spaß machen würde.

Außerdem habe ich in den Sommerferien endlich mal wieder meine Meerjungfrauenflosse ausgepackt und es ging mit einer Freundin an den wunderschönen Langbathsee und spontan nach Bad Ischl. Auch ganz spontan war, dass ich bei ihr geschlafen habe damit wir am nächsten Tag nochmal schwimmen fahren können. Definitv zwei der schönsten Tage in meinen Ferien – und das obwohl es die meiste Zeit geregnet hat.

img_9540img_955013820901_1243493239018994_461309838_n

Im August durfte dann endlich ein neues Bett bei mir einziehen, das ihr in meinem letzten DIY schon ein wenig bewundern konntet. Eigentlich wäre es ja ein Weihnachtsgeschenk gewesen. Besser spät als nie, nicht wahr?

Anfang September ging es für drei Tage weg. Und zwar nach Prag und zur Rakotzbrücke nach Deutschland. In Prag wurde zum ersten Mal AirBnB ausprobiert und ich finde es richtig klasse. Zwar war das mit dem Parken etwas schwieriger als gedacht, aber alles lief glatt und mein Auto hat es heile überlebt – zumindest Prag.

img_0006img_0004img_0030
Am dritten Tag ging es dann morgens nach Deutschland zur Rakotzbrücke. Es ist richtig schön dort und falls ihr in der Nähe wohnt (oder auch nicht, aber ihr wollt trotzdem eine tolle Brücke sehen) schaut auf jeden Fall mal hin.
Beim Nachhause fahren haben dann spontan meine Schweinwerfer, die sowieso nie die Besten waren, den Geist aufgegeben und wir sind etwa zwei Stunden mit angezogener Lichthupe weitergefahren. Aber wir haben es heil überlebt und zwei Tage später hatte ich endlich vernünftige Schweinwerfer.

img_0051

Die letzte Woche waren wir von der Schule aus in Paris.

Die erste Erkenntnis: 14 Stunden Busfahren macht keinen Spaß.
Zweite Erkenntnis: Die Franzosen sind fast schon ein wenig zu stolz, dass sie nicht mal im Louvre die Werke auf Englisch beschriften, sondern nur auf Französisch.
Dritte Erkenntnis: Paris ist eine unglaublich schöne Stadt und ich wäre am liebsten noch ein paar Wochen dort geblieben. Und egal wie viele ihn kitschig oder langweilig finden, meiner Meinung nach ist der Eiffelturm absolut genial.

img_0216img_0893img_1147img_0898

Wie immer gabs auch in den letzten drei Monaten mal wieder einen kleinen Tiefpunkt. Wieder das übliche “Was mache ich eigentlich mit meinem Leben, sollte ich nicht schon mehr erreicht haben, verschwende ich eigentlich nur meine Zeit” und viel hausgemachter Stress.

Genau aus diesem Grund hab ich bei meiner Todoliste ausgemistet. Einige Punkte haben einfach nicht mehr gepasst und bevor ich mich deswegen auch noch stresse, streiche ich sie lieber. Also, hier ist jetzt mal die etwas abgespeckte und upgedatete Version meiner Jahres-Todoliste.

Web & Work

weiter bloggen    00/01
Bloggerfreunschaften schließen    00/01
Blogparade/-special starten    00/02
50 Leser    40/50
Gastblogger haben    00/03
Gastblogger sein    00/02
Bilderqualität verbessern    00/01
Outfitposts    00/05
DIY mitfotografieren/mitfilmen    01/01
an Blogparade teilnehmen    01/03
Visitenkarten drucken (lassen)    00/01
neue Blogserie    01/02
Quartalsrückblicke    03/04
Mama und Papa vom Blog erzählen    01/01

unter 150 Fehlstunden   201 von 150 gefehlt
keine 4 oder 5 auf Schularbeiten    00/01
100 Days of Productivity    019/100
Praktikum    01/01
Notendurchschnitt besser als 2.0    00/02
Unterlagen für Maturafächer neu schreiben und ordnen    00/01

organisiert bleiben    00/01
Posteingang ausmisten    14/17
nervige Newsletter kündigen    01/01
unnötige Konten löschen    00/01
Laptop ausmisten    01/02

Samstagsjob    00/01
Ferialjob    01/01
No-Spend-Monat    02/03
für jeden unerfüllte Punkt 5€ sparen    00/01
jedes Monat 20€ sparen    07/12
Buchhaltung führen    09/12
Geld für Skandinavien sparen    01/01
Kontoauszüge holen    01/04

Food & Fitness

Maße nehmen    09/12
dehnen    10/40
Challenges    02/05
öfter am Abend Squats machen    080/200
Yoga machen    06/52

Brücke schaffen    00/01
10 Liegestütze schaffen    00/01
weiter sporteln    47/52
Kondition verbessern    00/01

Bogenschießen ausprobieren    00/01
Pole Dance ausprobieren    00/01

auf Wochenmarkt gehen    00/05
Streetfoodfestival    01/01
über Ernährung informieren    00/01
veganer Monat    01/01
vegetarische Wochen    07/10
andere Milchalternativen kosten    03/03
Kochpardey    02/04
neue Rezepte ausprobieren    10/10
Kochbücher kaufen    01/02

Being Social

Filmmarathon    01/02
Konzerte    01/02
Horrorfilmabend mit Lisa    00/01
Barbie-Abend    00/01
Tag mit Freundin(nen) verbringen    10/10

Holi-Festival    00/01

Me, Myself & I

1. Tattoo stechen lassen    01/01
mit mir selbst zufrieden sein    00/01
18. Geburtstag feiern    01/01
Fotoalbum 2016    00/01

Bücher lesen    06/20
Nachmittag in der Bibliothek verbringen    00/02
Sketchbook füllen    00/01

Spitzen schneiden    00/02
Haarfarbe wechseln    03/03
Oberlippen-Suggering testen    01/01
endlich Lippenstift tragen    00/01
Haut verbessern    00/01

Augenarzt    01/02
Zahnarzt    00/01

Just Do It

Kasten ausmisten    01/02
Altkleidersammlung    01/02
Großputz    03/04
Zimmer fertig machen    00/01
Deko kaufen    05/07

alle Studio Ghibli Filme schauen    11/21
bei Serien auf aktuellem Stand/fertig sein    03/05

Kürbis schnitzen    00/01
Pumpkin Spice Latte trinken    01/01
selbstgemachter Adventskalender    00/01
Fotos ausdrucken    01/01
Führerschein    01/01
Musterhauspark besuchen    00/01

Kleidung nähen    05/05
50F weiter fotografieren    00/20
(aufwändigere) Fotoideen umsetzen    02/02
Stativ und Fernauslöser kaufen    00/01
ästhetische Fotos vom Bett machen    00/01

Tages-/Wochenendausflüge    04/06
in der Schweiz frühstücken    00/01
anfangen Skandinavienreise zu planen    00/01

eine Bodylotion/-butter aufbrauchen    00/01
alle Shampoos und Spülungen leer machen    07/07
OGX ausprobieren    01/01

Saunieren    00/05
vor 8:00 am Wochenende aufstehen    35/35

23 erledigte Punkte  (+14)
31  begonnene Punkte
3 nicht geschaffter Punkt
9 gestrichene Punkte
33 nicht begonnene Punkte

img_0222

Im Juli gab es nicht nur eine Kompletterneuerung des Blogdesigns, sondern es war auch der erste Geburtstag von vapaus. Außerdem gab es endlich mal ein anständiges DIY und ein paar Selbstportraits – zwei meiner liebsten Beiträge aus den letzten drei Monaten. Anfang September kam auch wieder ein neues Video, das mich viel zu viele Stunden gekostet hat, aber es war es wert.

In letzter Zeit bin ich auch wieder recht aktiv auf Instagram – zumindest auf einem meiner beiden Profile. Wenn ihr also hübsche Bilder und Quotes haben wollt, könnt ihr mir gerne folgen.

unbenannt

Ansonsten gibt es zu den letzten Monaten nicht recht viel zu sagen.

Auf die nächsten – und letzten – drei Monate!

Alles Liebe, Jacky N.

img_1072img_1198img_1023

Advertisements

One thought on “99 things in 2016 – 3. quarter

  1. So ein toller Post, viel zu lesen, aber das mach ich ja nichts – Darauf stehe ich:D
    Falls du interessiert daran bist ein Paar der Blogger-Punkte abzuarbeiten, egal ob jetzt Freundschaft oder “nur” Gastbeitrag, ich bin für alles offen. Also schreib mir doch einfach mal ‘ne Mail, falls du’s auch bist:)

    Hab einen wunderschönen Abend.
    Liebst, Seline
    http://selscloset.com

    Oh und bevor ich es vergesse, ich will über ein paar meiner Leser schreiben und habe deshalb zum 2. Geburtstag meines Blogs die zweite Runde von “Show Me Your Blog” ins Leben gerufen. Falls du also Lust hast, schau doch mal vorbei: http://selscloset.com/index.php/2016/09/23/show-me-your-blog-again/

    Und ja, ich weiß, erst fordere ich dich auf mir zu schreiben und jetzt auch noch das:D (Ich hoffe das macht mich eher sympathisch als nervig.)

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s